Wie die Buchhandlung Schweitzer Fachinformation Fachliteratur und außergewöhnliche Belletristik verbindet

Wie die Buchhandlung Schweitzer Fachinformation Fachliteratur und außergewöhnliche Belletristik verbindet 1920 1427 Verena Liebeck
#behind­the­scenes

Wie die Buchhandlung Schweitzer Fachinformation Fachliteratur und außergewöhnliche Belletristik verbindet

05. Januar 2023

Auch wenn die Buchhandlung Schweitzer Fachin­for­mation (ehemals Boysen & Mauke) im Nikolai Quartier die einzige Hamburger Fachbuch­handlung für Jura ist, gibt es dort auch wunder­volle Belle­tristik zu entdecken.

Pünktlich um 10 Uhr öffnen sich die Türen und schon steht der erste Kunde vor der Tür. Niesel­regen hin oder her. Die Buchhandlung Schweitzer Fachin­for­mation, die seit zehn Jahren am Standort in der Großen Johan­nis­straße 19 residiert und nur ein paar Schritte vom Rathaus und dem Alten Wall entfernt liegt, ist eine beliebte Anlauf­stelle für Buchlie­bende. Dabei bedient der Buchladen eine sehr unter­schied­liche Klientel. Schweitzer Fachin­for­mation ist nämlich die einzige Hamburger Fachbuch­handlung für alle, die mit Jura zu tun haben. „Wir begleiten Jura-Studie­rende vom ersten bis zum letzten Tag“, erzählt Claudia Lobenberg, die den Laden im Johan­nis­Contor seit Mitte 2019 leitet. Schon legendär sind dabei die „Books & Burger“ Parties, die die Buchhandlung zusammen mit Tutoren der Univer­sität zu jedem Erstse­mester veran­staltet. Zum Examen können sich die angehenden Juris­tinnen und Juristen hier sogar einen Examens­koffer mit der notwen­digen Fachli­te­ratur ausleihen, anstatt die teuren Bücher für die Prüfungen zu kaufen. Neben Studie­renden kommen auch Angestellte aus mittel­stän­di­schen Anwalts- und Steuer­kanz­leien regel­mäßig in die Buchhandlung. Wichtige Standard­werke findet man bei Schweitzer Fachin­for­mation auf der Etage im 1. Stock ebenso wie etwa den Zugang zu allen relevanten Daten­banken. Auch Bücher, die sich mit Augen­zwinkern mit dem Berufsbild ausein­an­der­setzen, gehören zur großen Auswahl.

Jede Woche neue Buchtipps

Doch Schweitzer Fachin­for­mation auf die Jura-Fachex­pertise zu reduzieren, wäre ein fataler Fehler. Denn die Buchhandlung verfügt auch über eine exzel­lente Belle­tristik Abteilung, die unter litera­ri­schen Aspekten besonders kuratiert ist. Hier bekommt man Bücher empfohlen, die nicht auf jedem Buchhänd­ler­tisch landen. So legt uns Claudia Lobenberg etwa „Kummer aller Art“ von Mariana Leky ans Herz¸ ein Buch mit psycho­lo­gi­schen Kolumnen, die sich dennoch lesen wie Fiktion.  Oder das ungewöhn­liche Buch „An das Wilde glauben“ der franzö­si­schen Anthro­po­login Nastassja Martin, deren Leben aufgrund eines Bären-Bisses eine völlig neue Wendung nahm. Beate Ermlich, eine von drei erfah­renen Buchhänd­le­rinnen in der Belle­tristik-Abteilung, empfiehlt etwa den Famili­en­roman „Die Frau am Strand“ von Christa Hein. Wer nach mehr Lesetipps zu Hause vom Sofa aus sucht, sollte den YouTube Kanal von Schweitzer Fachin­for­mation besuchen. Hier findet man wöchentlich neue Ideen für Bücher, auf die man sonst selbst vielleicht nicht gekommen wäre.

Überhaupt spielt das achtköpfige Team der Buchhandlung geschickt die Klaviatur von Marke­ting­maß­nahmen, um die Buchhandlung immer wieder ins Gedächtnis der Follower und Kunden zu bringen. Neben YouTube kann man einen Newsletter abonnieren, es gibt regel­mäßig Veran­stal­tungen und Lesungen und für jede Etage ein eigenes Insta-Profil. Im Laden selbst sind Lesetipps mit Bildern der einzelnen Buchhänd­le­rinnen versehen, so dass man quasi seiner Lieblings­buch­händ­lerin mit ähnlichem Lesege­schmack wie man selbst folgen kann.

Das Team von Schweitzer Fachinformation

Einige Maßnahmen wie der YouTube-Kanal entstanden in der Pande­miezeit, als die Buchhandlung geschlossen war. Einen Einbruch erlebte Schweitzer Fachin­for­mation nicht. Bücher wurden online oder per Telefon bestellt und per Boten geliefert oder an der Tür abgeholt. Einen weiteren Kanal betreibt Claudia Lobenberg auf YouTube on top in Eigen­regie: „Der Wein zum Buch“. Diese Idee hat auch mit der Vergan­genheit der gebür­tigen Lünebur­gerin zu tun. Nach ihrer Ausbildung zur Buchhänd­lerin und einem Studium der angewandten Kultur­wis­sen­schaften und einigen Jahren im Außen­dienst absol­vierte Lobenberg noch eine Zusatz­aus­bildung zur Weinfachfrau. Danach verkaufte sie einige Jahre Wein und ging anschließend in die Gastro­nomie. „Ich habe es geliebt und vermisse es. Aber irgendwann ist man zu alt für das Nacht­ge­schäft und es ist ein einsamer Job. Man hat frei, wenn alle anderen arbeiten“, erzählt sie.

Die Rückbe­sinnung auf den Buchhandel war dennoch für sie keine zweite Wahl. „Ich bin leiden­schaft­liche Buchhänd­lerin. Ich liebe Sprache. Ich liebe Literatur. Ich empfehle gerne Bücher, die mein Herz höher­schlagen lassen und mich nachts nicht schlafen lassen. Bücher können Trost, Schutz und Berei­cherung schenken.“

Claudia Lobenberg (links) und Beate Ermlich

Ihre Kolle­ginnen sind ähnliche Leseratten wie sie. Und auch wenn man immer sagt, es würde generell weniger gelesen, beobachtet sie etwas anderes: „Es verschiebt sich. Weniger Menschen lesen, aber diese lesen mehr.“

Dass man Lesemuffel umdrehen kann, glaubt sie übrigens nicht. Sie ist sich aber sicher, mit den richtigen Tipps Kinder mit Freude ans Lesen heran­führen zu können. Eine kleine Kinder­buch­ab­teilung führt Schweitzer Fachin­for­mation auch. Ebenso eine feine Auswahl an Krimis, engli­scher Literatur, Sachbü­chern und Lyrik.

Wenn sie nicht im Buchladen ist, verbringt Claudia Lobenberg gerne Zeit an der Elbe. Ab und zu fährt sie mit ihrem kleinen Bulli zum Falken­steiner Ufer über Nacht und beobachtet einfach das Wasser. Manchmal kann eben Natur spannender sein als jedes Buch.

Claudia Loben­bergs Tipp fürs Nikolai Viertel:

Die Bar „Ba Nomu“ wegen der „tollen Leute und den selbst­ge­machten Fusionen. Außer­ge­wöhnlich toll“.

https://nomu-hamburg.de/

Links zum Buchladen

Insta­gram­profil: @schweitzerhamburg

YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=b_ZmOs3qCKg

YouTube Kanal „„Der Wein zum Buch“ von Claudia Lobenberg

https://www.youtube.com/watch?v=C5Lqoep2D2s