Alter Wall 40

Neue Lebenswelten am Alten Wall

Zwischen Rathaus, Börse und Handels­kammer liegt die Pracht­straße Alter Wall. Ihr Name erinnert noch heute an ihre wichtige Funktion als Wehranlage Hamburgs. Doch hinter den beein­dru­ckenden histo­ri­schen und modernen Fassaden hat sich der Alte Wall neu erfunden – mit exklu­siven Geschäften und Restau­rants, mit inter­natio- nalen Ausstel­lungen im Bucerius Kunst Forum und mit neuen Arbeits­welten. Die ganze Straße überzeugt nicht nur durch Zentra­lität, Flexi­bi­lität und Moder­nität, son- dern eben auch durch das lebendige Umfeld, das jeden Tag eine Vielfalt an Erlebnis- möglich­keiten bietet.

Eine Adresse mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Wie der Alte Wall 40, wo jetzt ein neues Stück Hamburg gestaltet wird – ein leben­diges wie vielfäl­tiges Ensemble aus Büro-, Einzel­handels- und Wohnflächen sowie dem Lifestyle-Hotel The Hoxton. Im Zusam­men­spiel der Funktionen entsteht etwas, das die Quali­täten von Städten der Zukunft ausmacht. Es wächst ein neuer, attrak­tiver Erlebnis- und Lebens­mittel- punkt heran, der dazu beiträgt, die Aufent­halts- und Lebens­qua­lität für die Menschen in der Hamburger Innen­stadt weiter zu steigern.

01: Der Alte Wall – ein Ort mit langer Historie, an dem jetzt Lebens­qua­lität und Exklu­si­vität neu zelebriert wird.

Historie

Im Alten Wall wird Hamburger Geschichte lebendig – einst und heute. Ein Straßenzug, der Urbanität mit Schönheit und Vielfalt verbindet.

Alter Wall

Viel Platz für Kreati­vität – im histo­ri­schen Teil Hamburgs entfaltet die Innen­stadt verlo­ckenden kultu­rellen Charme.

Umfeld

Mitten im Nikolai-Quartier, der Verbindung zwischen westlicher und östlicher Innen­stadt, zwischen Alster- fleet, Rathaus und der Luxus­meile Neuer Wall, befindet sich der Alte Wall 40 – zentraler geht’s wirklich nicht!

BID Nikolai-Quartier

Der Alte Wall und sein Umfeld haben sich mehrfach erneuert und quali­tativ immer weiter verbessert. Damit die Stand­ort­qua­lität stets auf höchstem Level gehalten werden kann, wurde 2014 das BID Nikolai-Quartier gegründet.

Objekt

Am Anfang stand die Vision, den Straßen­ab­schnitt Alter Wall in Richtung Rödings­markt zu einem attrak­tiven Quartier umzuge­stalten. Im städte­bau­lichen Wettbewerb konnten Winking Froh Archi­tekten die Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt Hamburg, des Projekt­ent­wicklers Art-Invest Real Estate sowie namhaften Archi­tek­tinnen und Archi­tekten, überzeugen. Aus der Vision wird nun Wirklichkeit. Mit behut­samer Nachver­dichtung und Bestands­mo­der­ni­sierung entsteht ein attrak­tiver Nutzungsmix aus Hotel, Büro-, Einzel­handels- und Wohnflächen auf insgesamt rund 40.000 Quadratmetern.

Grundrisse

Der Alte Wall 40: In der Verlän­gerung des histo­ri­schen Alten Walls entsteht ein Neubau mit exklu­siven Office­flächen direkt am Alster­fleet. In einem zweiten Bauab­schnitt werden ein Hotel sowie Wohnungen und Büroflächen errichtet.

Nachhaltigkeit

Ziel der Entwicklung des Alten Walls 40 ist, langlebige, attraktiv gestaltete Lebens- und Arbeits­räume mit hoher Aufent­halts­qua­lität für den Nutzer zu erschaffen. 

Smart Building

Häuser sind mehr als Hüllen aus Stahl und Beton. Sie sollen fortan inter­aktive Begleiter sein, welche die Errun­gen­schaften der Konnek­ti­vität weiter­denken, eine aktive Symbiose zwischen Mensch und Gebäude schaffen, koope­rativ mit ihren Nutzern agieren und ihren Alltag erleichtern – so auch am Alten Wall 40.

Under Construction

Auch in Zukunft werden die Fleete durch die Barkassen befahren und der private Anleger am The Hoxton Hotel wird dabei erneut als zentraler Halt in der Hamburger Innen­stadt dienen.

Der Rückbau der ehema­ligen Tiefga­ragen, mit Säge und Meißel wird die Struktur portio­niert und zerkleinert.

Auch die Fleeten­kieker schauen regel­mäßig bei unserer Baustelle vorbei und überzeugen sich vom Fortschritt vor Ort.

Im wahrsten Sinne ein hohes Gut! Der Großteil des Rohbaus für das zukünftige The Hoxton Hotel bleibt erhalten und die CO2-Emissionen für einen Neubau konnten einge­spart werden.

Nein, wir haben keine Maulwürfe auf unserem Grund­stück am Alten Wall: Die Sondierung des Unter­grunds gehört zum Standard­pro­zedere, insbe­sondere bei Grund­stücken, die in der Nachkriegszeit bebaut wurden.

Großes Gerät in Szene gesetzt: Die Vorbe­reitung der Tiefgrün­dungs­ar­beiten läuft und als Parkplatz muss auch mal ein Erdhügel in der Baugrube herhalten.

Aktuelles aus dem Alten Wall

Das Fußball­fieber steigt: Zahlreiche Veran­stal­tungen rund um die Spiele der UEFA EURO 2024 799 533 Verena Liebeck

Das Fußballfieber steigt: Zahlreiche Veranstaltungen rund um die Spiele der UEFA EURO 2024

Vielfäl­tiges Kultur­pro­gramm knüpft schon jetzt Verbin­dungen zum größten Sport­er­eignis des Jahres in Hamburg.

Entde­ckung in der Nachbar­schaft: die wieder­öffnete Rathaus­passage Hamburg 2560 1674 Verena Liebeck

Entdeckung in der Nachbarschaft: die wiederöffnete Rathauspassage Hamburg

Durch den Kauf von Kaffee, Lunch, Geschenken und Büchern kann man die frisch sanierte Rathaus­passage Hamburg und ihren sozialen Zweck unterstützen.

Zwei Jahre Cotidiano am Alten Wall: Mit tollen Neuerungen auf der Karte in die Frühjahrssaison 2560 1706 Verena Liebeck

Zwei Jahre Cotidiano am Alten Wall: Mit tollen Neuerungen auf der Karte in die Frühjahrssaison

Das gemüt­liche Ganzta­ges­re­staurant hat sich erfolg­reich in der City etabliert und startet mit zahlreichen Neuerungen auf der Karte in die Outdoor-Saison.