NYNOLIA: Das Slow Luxury Fashion-Label zieht an den Alten Wall

NYNOLIA: Das Slow Luxury Fashion-Label zieht an den Alten Wall 1280 1920 Verena Liebeck
#behind­the­scenes

NYNOLIA:  Das Slow Luxury Fashion-Label zieht an den Alten Wall

23. Januar 2023

Die Designerin Julia Nützel eröffnet Pop-up-Store am Alten Wall und erweitert im Frühjahr ihre elegante “Spa Wear – ready to wear every day“ um neue Kollektionsstücke.

An diesen überwiegend grauen Tagen, wo sich das Wetter nicht entscheiden kann, ob es Winter oder Herbst sein will, gibt es nichts Schöneres als sich in eines der unglaublich weichen und hochwer­tigen Kaschmir-Capes von NYNOLIA zu hüllen und einen heißen Tee zu trinken. Mit diesem Produkt aus recyceltem Kaschmir, das in Bayern und in Koope­ration mit dem gemein­nüt­zigen Verein „Made auf Veddel“ (die Bändchen am Cape) produ­ziert wird, hat Julia Nützel, Co-Gründerin und Designerin des Labels konse­quent ihren Plan aus dem letzten Sommer umgesetzt. Damals war ihr Shop noch im Reese-Haus, nur ein paar Minuten vom Alten Wall entfernt und begeis­terte Besucher und Besuche­rinnen sowie Presse mit ihren zarten Kleidern und eleganten Blusen aus 100% Seide. Die von Kimonos inspi­rierten Schnitte und die ausge­fransten Nähte geben den Seiden­kleidern einen coolen, sehr modernen Touch. „NYNOLIAs Kollektion ist inspi­riert von den Spas und Spa Wear dieser Welt. Es muss alles entspannt und bequem sein. Gleich­zeitig wollte ich aber Produkte schaffen, die auch chic sind und die man beim Business Call ebenso tragen kann wie zum Afterwork-Drink“, fasst Julia Nützel die Philo­sophie ihrer Marke zusammen.

Julia Nützel

Nachhal­tigkeit bei Mode immer wichtiger

Als wir die Designerin treffen, hat sie hektische Wochen hinter sich. Im Münchener Luxus-Store Oberpol­linger präsen­tierte sie im November letzten Jahres über zwei Wochen lang ihre Kollektion und konnte wertvolle Erfah­rungen sammeln. In einer Starn­berger Boutique sind ihre beson­deren Stücke sogar langfristig zu kaufen. „Ich war selbst vor Ort und konnte unmit­tel­bares Feedback mitnehmen und unsere Marken­phi­lo­sophie erklären, die sehr gut ankam. Die Genera­tionen nach uns machen sich noch mehr Gedanken um Nachhal­tigkeit und das ist auch gut so“, erzählt Julia Nützel. Zum Launch der zweiten Farbreihe der ADALIA Cashmere Capes ihres Labels, kurz bevor es mit NYNOLIA in die bayerische Haupt­stadt ging, veran­staltete sie gemeinsam mit Starköchin Cornelia Poletto auch ein Dinner mit 50 Personen im Pop-up Store. Ganz nach NYNOLIAs Philo­sophie von Sinn und Sinnlichkeit diente der Dinner­abend, neben der Präsen­tation der neuen Kasch­mir­stücke, einem guten Zweck: DIe Spenden wurden zu Gunsten des Altonaer Kinder­kli­nikums gesammelt.

Julia Nützel gründete ihre Fashion-Marke erst Ende 2020 gemeinsam mit ihrem Geschäfts­partner Dr. Nikos Kotala­kidis. Ein halbes Jahr später ging dann der Online-Shop live. Nachhal­tigkeit ist ein fester Bestandteil der DNA. So wird etwa nur ein Teil der bislang 15-teiligen Kollektion vorpro­du­ziert, der Rest erst bei Bestellung, um eine nachhaltige Liefer­kette zu garan­tieren. Das Label vermeidet Plastik, nutzt kein Misch­gewebe. Seide selbst gilt als hochwertig, belastbar und langlebig. Für ihre kusche­ligen Luxus-Capes wird recyceltes Kaschmir verwendet. In neun verschie­denen Farben bzw. Schat­tie­rungen kann man die Capes erwerben. „In dieser Saison sind die Farben weiblicher. Camel-, Creme- und Sand -Töne, Bordeaux und Puderrosa sind im Trend“, so Julia Nützel. Die Capes sind übrigens auch die perfekten Begleiter für Abend-Garderobe.

Durch Erfah­rungen neue Ideen kreieren

Im Frühjahr wird die Kollektion durch luxuriöse Kaschmir-Shirts erweitert. Außerdem plant die Designerin die Seiden-Kollektion auszu­bauen, um komplette Outfits anzubieten. So sollen ab April 2023 Seiden­blusen mit passenden Hosen angeboten werden. Ein perfektes Duo für das Office ebenso wie für den Theater­besuch. Bereits in den vergan­genen Monaten hat das Label basierend auf den Grund­schnitten neue Längen­va­ri­anten angeboten und auf Anfrage angepasst. Auch stärker anlass­be­zogene Mode wie etwa Kleidung für Hochzeits­gäste kann sich Julia Nützel gut für NYNOLIA vorstellen – immer in einem sehr lässigen Stil, ganz der Marken­iden­tität entsprechend.

2022 war für Julia Nützel und ihren Geschäfts­partner ein Jahr mit vielen Learnings. „Wir stellen uns jetzt langfristig und breiter auf. Nur ein Online-Shop allein ist heraus­for­dernd. Viel erfolg­reicher und auch näher am Kunden ist die Kombi­nation aus On - und Offline“, erzählt Nützel. Und so ergriff sie gerne die Chance, am Alten Wall einen Pop-up-Store zu eröffnen. Möglich wurde dies auch durch die Verlän­gerung des sogenannten Freiflächen-Programms in Koope­ration mit der Hamburg Kreativ Gesell­schaft und gefördert mit Mitteln der Stadt Hamburg. Dies gestattet es jungen Designern und Kreativ­schaf­fenden leerste­hende Läden in der Innen­stadt zu beziehen, die sie sich sonst nicht leisten könnten.  Für den Alten Wall ist diese einzig­artige Luxus-Marke ganz klar eine Berei­cherung und zahlt auf den Anspruch des Flanier-Boule­vards ein, besondere und gehobene Labels zu präsen­tieren, die man nicht an jeder Ecke in Hamburg findet.

Neben der großar­tigen Luxus-Kollektion kann man sich auch wieder auf zahlreiche Events bei NYNOLIA freuen. Viele gute Gründe also, den schönen Laden schon bald zu besuchen.

Drei Fun-Facts über Julia Nützel 

Woher holst Du Dir Inspiration?

Archi­tektur. Räume inspi­rieren mich. Je leerer, desto angenehmer. Aber auch stilvoll einge­richtet, eine Quelle der Inspi­ration. Besonders Spas mit vielen natür­lichen Materialien wie Edelme­talle und Marmor…von der Antike inspi­rierte Bäder…

Außerdem auch die Natur. Ich liebe Blumen und Blüten in abstrakter Form. Sie haben etwas sehr Sinnliches und Perfektion in sich. Die Haptik eines Rosen­blü­ten­blattes ist unglaublich weich und sanft wie Seide!

Was vermisst Du aus Deiner bayri­schen Heimat am meisten? 

Meine Familie, fränki­sches Essen und Bier 🙂

Welchen Ort in Hamburg magst Du besonders gerne?

Ich liebe die franzö­sische Küche — daher gefällt es mir im Café Paris gut, ein bisschen franzö­si­scher Flair in Hamburg…

Der NYNOLIA Store:

Wo: Alter Wall 20-22/Fleet­seite neben dem Bucerius Book Store

Öffnungs­zeiten: Dienstag bis Samstag 12h bis 18h

Für exklusive News zu Events tretet gerne der NYNOLIA Family bei und hinter­lasst die E-Mail-Adresse. Einfach auf www.nynolia.com ganz nach unten scrollen.

Der Pop-up Store von NYNOLIA ist Teil der Koope­ration #Frei_Fläche #Kreative Zwischen­nutzung mit der Hamburg Kreativ Gesell­schaft und wurde mit Mitteln der Freien und Hanse­stadt Hamburg gefördert.

Nützliche Links:

https://kreativgesellschaft.org/en/

https://www.nynolia.com/

https://www.instagram.com/nynolia/?hl=en