Zu Gast im Alten Wall: JK STUDIO mit ihren Modeaccessoires für Heldinnen

Zu Gast im Alten Wall: JK STUDIO mit ihren Modeaccessoires für Heldinnen 1920 1280 Verena Liebeck
#behind­the­scenes

Zu Gast im Alten Wall: JK STUDIO mit ihren Modeaccessoires für Heldinnen

27. Januar 2022

Ausdrucks­starke Acces­soires treffen auf kraft­volles Design: Von Donnerstag bis Samstag (27.1.-29.1.2022) zeigt die Hambur­gerin Julia Kubitza bei Modede­si­gnerin Alina Klemm ihre einzig­ar­tigen Stücke.

Manche schauen zuerst auf die Schuhe und Handta­schen einer Frau, ich schaue zuerst auf den Schmuck. Ist er expressiv, laut oder zurück­haltend? Indivi­duell oder Mainstream-Ware? Beim Schmuck zeigt sich der wahre Charakter der Trägerin, weil es weniger offen­sicht­liche It-Pieces gibt als bei Schuhen und Taschen. Die Designerin Julia Kubitza macht ihre Acces­soires für „weltge­wandte, freiheits­lie­bende und lebendige Frauen, die neugierig, ausdrucks­stark und vielseitig sind.“ Und so facet­ten­reich wie die Träge­rinnen sind auch die Stücke selbst, die Kubitza seit 2014 unter dem eigenen Label JK STUDIO kreiert.

Der Pop-up Store von Alina Klemm im Alten Wall.

So vereint die Kollektion nicht nur im Materi­almix, sondern auch im Design spannende Kontraste. Neben andro­gynen und modernen Designs entwirft JK STUDIO auch expressive und schil­lernde Stücke. Funktio­nales Design wie etwa bei den UNIQART BAGS wird – so Julia Kubitza – „durch einen kunst­vollen Einfluss geadelt“. Ihre Acces­soires bringen somit alles mit, um zu Lieblings­stücken zu werden. JK STUDIO fertig Klein­serien an Schmuck und Modeac­ces­soires – ganz bewusst. Denn die Designerin ist auch Anhän­gerin von Slow Fashion. Wertschätzung für das, was sie schafft, ist wichtig in ihrer Arbeit. Sie möchte Stücke für eine lange Zeit schaffen, keine Acces­soires, die morgen schon passé sind.

Julia Kubitza hat ihre Wurzeln in Dänemark, damit liegt ihr Design quasi schon im Blut. Nach dem Studium an der HAW/Armgartstraße in Hamburg, ging sie für eine Zusatz­aus­bildung nach Paris und arbeitete dort auch für den Haute Couture Bereich. Themen wie Diver­sität, Inten­sität und Sensi­ti­vität treiben sie an. So wie eine unstillbare Neugier. Auch deshalb geht sie gerne Kolla­bo­ra­tionen ein. „Durch den stetig wechselnden Kontext bleibt alles in Bewegung“, erzählt sie.

Für drei Tage ist sie nun eine Collab mit Alina Klemm im Alten Wall einge­gangen. „Die Kulisse ist einzig­artig, die Lage aufregend und Konzept des Alten Walls relevant für unsere heutige Zeit.“ Ein Ort wie geschaffen für die Heldinnen von JK STUDIO.

Drei Fun-Facts über Julia Kubitza:

Was inspi­riert Dich?

„Jede Form von Kultur, Lebensart und Ausdruck der Kunst. Mich inspi­riert sowohl eine Geschichte aus vergan­gener Zeit als auch Visionen unent­deckter Welten.

New York. Afrika. Australien. Der Quell an Inspi­ra­tionen aus der Natur ist unerschöpflich. Menschen, Begeg­nungen und Diver­sität faszi­nieren mich und stellen das finale Bild meiner Inspi­ration scharf.“

Wer könnte Deine Muse sein?

„Lou Doillon. Sie verkörpert die Vision einer Heroïne von JK Studio. Sie ist bewegt, facet­ten­reich, aufregend. Ein Freigeist. Sie beschreibt das Leben, besingt die Welt und erzählt uns eine Geschichte, der wir immerfort lauschen möchten. Das passt zu uns.“

Welches Schmuck­stück steht jeder Frau?

„Die EVE Ohrringe sind ein Fest für jede Trägerin. Sie verführen und unter­streichen den natür­lichen Glow. Diverse Varianten spiegeln die Facetten einer Frau wider. Wir fühlen/ empfinden so unter­schiedlich. Die EVE Ohrringe bieten die Chance all das auszu­drücken. Darum liebe ich sie so sehr.“

 

COLLAB Alter Wall:

Zeiten: 27.1.-29.1.2022 von 11-20 Uhr

Ort: Shop Alina Klemm, Alter Wall 20,22 in Hamburg

Weitere Infos

www.juliakubitza.com