1188

GROSSER BURSTAH ERSTE HANDELSSTRASSE

Um 1188 war der große Burstah, dank einer Veranlassung von Wirad von Boizenburg, eine der Hamburger Hauptstraßen. Zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Große Burstah dann eine der besten Hamburger Einkaufsadressen. Hermann Tietz gründete am 1. März 1897 in den Häusern 12 und 14 sein Warenhaus.

1188

GROSSER BURSTAH ERSTE HANDELSSTRASSE

Um 1188 war der große Burstah, dank einer Veranlassung von Wirad von Boizenburg, eine der Hamburger Hauptstraßen. Zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Große Burstah dann eine der besten Hamburger Einkaufsadressen. Hermann Tietz gründete am 1. März 1897 in den Häusern 12 und 14 sein Warenhaus.

1188

GROSSER BURSTAH ERSTE HANDELSSTRASSE

Um 1188 war der große Burstah, dank einer Veranlassung von Wirad von Boizenburg, eine der Hamburger Hauptstraßen. Zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Große Burstah dann eine der besten Hamburger Einkaufsadressen. Hermann Tietz gründete am 1. März 1897 in den Häusern 12 und 14 sein Warenhaus.

1188

GROSSER BURSTAH ERSTE HANDELSSTRASSE

Um 1188 war der große Burstah, dank einer Veranlassung von Wirad von Boizenburg, eine der Hamburger Hauptstraßen. Zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Große Burstah dann eine der besten Hamburger Einkaufsadressen. Hermann Tietz gründete am 1. März 1897 in den Häusern 12 und 14 sein Warenhaus.